CONTENT BLOG

09 Okt 2017

Themenplanung im Content Marketing – Der ultimative Guide

Eine erfolgreiche Themenplanung ist kein schnelles Brainstorming! Erfolgreiches Content Marketing braucht eine zielgerichtete und passende Themenplanung. Doch wie vorgehen und woher wissen Sie, welche Themen für Ihre Zielgruppe relevant sind? Erfahren Sie alles dazu in diesem Beitrag.  

  1. Was verkaufen Sie?

Zu wissen, was Sie verkaufen bzw. anbieten, ist der einfachste Weg Ideen zu bekommen. Haben Sie Produkte, dann werfen Sie einen Blick darauf. Erfüllen sie Bedürfnisse einer Marktnische oder sind sie eher für den allgemeinen Bedarf?

Finden Sie sich im B2B-Geschäft wieder, gelten die gleichen Regeln wie im B2C-Bereich. Was bieten Sie an? Kreieren Sie Inhalte rund um Ihre Branche, stets darauf achtend, Ihre Expertise hervorzuheben.

  1. Werden Sie Experte

Die wichtigste Grundregel besteht darin, sich für Ihre Zielgruppen und Kunden als Experte für Ihre speziellen Angebote, Produkte oder Dienstleistungen zu etablieren. Sicher ist, Sie sind wohl kaum allein auf dem Markt mit Ihren Angeboten. Ihr Content wird mit hunderten anderen ähnlichen Content-Angeboten konkurrieren. Eine inhaltlich und technisch gut aufgebautes Thema ist enorm hilfreich, in die Top Positionen bei den Google Suchergebnissen zu gelangen. Aber was die Interessenten wirklich auf Ihrer Website hält, sind

  • die Antworten auf ihre Fragen,
  • die Lösungen auf ihre Probleme,
  • das Gefühl nach Kompetenz durch Sie als Experte.

Machen Sie sich klar, worin Sie sich vom Wettbewerb unterscheiden. Nehmen Sie einmal an, bei Ihrem Kernprodukt handelt es sich um Bildbearbeitungsprogramme. Bildbearbeitungsprogramme gibt es viele und bei vielen Anbietern. Warum können Sie den besten Content dafür liefern? Wo liegt Ihre Expertise?

Sie müssen Ihrer Zielgruppe einen guten Grund geben, auf Ihrer Website bleiben zu wollen. Nein, nicht nur einen guten Grund, Sie brauchen einen überragenden Nutzen, den sonst keiner bieten kann! Sie sind der Spezialist für Ihr Angebot und der Spezialist für Ihre Zielgruppe. Durch die Identifizierung der Buyer’s Journey, der Zielgruppenanalyse und der Erschaffung Ihrer Persona wissen Sie genau, was Ihre Zielgruppe so sehr fasziniert, dass Sie dafür das bare Geld auf den Tisch legen würden. Genau diese Insights brauchen Sie, genau diesen überragenden Nutzen. Fehlt der, wird niemals ein Interessent auf Ihrer Website zu einem Kunden konvertieren – und Sie werden niemals das Geld sehen. So einfach ist das.

Ohne überragenden Nutzen, auch kein überragender Erfolg.

Was Sie brauchen, ist der USP. Diese Unique Selling Proposition ist ein einzigartiges Produktversprechen bzw. eine einzigartige Produkteigenschaft, durch den sich Ihr Angebot von denen des Wettbewerbs unterscheidet. Sammeln Sie Ideen und halten diese bereits bei Ihrer Themenplanung fest.

Werden Sie zur Nr.1-Informationsquelle für Ihr Spezialgebiet!

Die Content Quellen

Nach dem Sie wissen, wo Ihre Zielgruppe steht und in welcher Form Sie Ihre Zielgruppe am besten ansprechen, geht es nun an die Themen-Recherche. Für das Content Marketing eignet sich eine Vielfalt von Möglichkeiten.

  • Magazine und Fachzeitschriften

Wenn es zum Thema Ihrer Branche Magazine bzw. Fachzeitschriften gibt, sollten Sie diese regelmäßig kaufen und so immer auf dem aktuellen Stand sein. Am besten kaufen Sie sich monatlich die neusten Ausgaben und vergleichen die Themen in den verschiedenen Magazinen. Wenn Themen sehr oft zu finden sind, sollten Sie genau diese Themen auch aufgreifen und in Ihrem Blog bzw. auf der Website thematisieren.

  • Aktuelle Ereignisse im Unternehmen

Viele Ereignisse, die in Ihrem Unternehmen passieren, können sich als Themen für Ihr Content Marketing eignen. Beispiele dafür können die Einführung eines neuen Produkts, der Umzug in eine andere Stadt, neue Mitarbeiter, Feste oder Jubiläen sein.

Durch die Kommunikation solcher Ereignisse, lassen Sie die Leser ganz nach an sich, was wirkliche Nähe und Vertrauen schafft. Das führt dazu, dass aus Lesern auch treue Kunden werden.
Achtung: Mit Ereignissen aus Ihrem Unternehmen sollten Sie nur sparsam umgehen. Diese Art von Thema richtet sich vermehrt an schon bestehende Kunden, Ihr Ziel ist es aber, Ihren Traffic zu erhöhen.

  • Recherche in themenähnlichen Foren und Blogs

Besuchen Sie Foren und Blogs, die thematisch zu Ihrem Unternehmen passen und schauen Sie, welche Themen dort behandelt werden. Natürlich sollen Sie nichts kopieren, aber sich inspirieren lassen ist erlaubt! So lassen Sich schnell Probleme und Trends der jeweiligen Nischen aufspüren. Machen Sie z.B. bei Google eine Suchanfrage. Ist das Thema populär, stoßen Sie schnell auf entsprechende Suchergebnisse. Hier lohnt es sich, verschiedene Suchoperatoren von Google anzuwenden, um relevanten Input ausfindig zu machen.

Anhand von Google Suchoperatoren können Sie Websites, URL’s oder Ressourcen auf ein Keyword prüfen. So können Sie mithilfe eines Keywords direkt Resultate sehen. Eine entsprechende Suchanfrage sieht dann beispielsweise so aus:

inurl: KEYWORD
inurl:forum „content marketing“

Sollten Ihre gesuchten Websites – oder wie in diesem Beispiel die Foren – das Keyword nicht in der URL haben, so können Sie auch mit der Variante inurl:thread “KEYWORD“ passende Online-Diskussionsbeiträge finden. Die größten Erfolge erzielen Sie, wenn Sie einfach verschiedene Suchoperatoren austesten und die Ergebnisse vergleichen.

Haben Sie geeignete Foren identifiziert, tragen Sie sich ein und beginnen Sie, mit Ihrer Zielgruppe zu kommunizieren. Lesen Sie beliebte Threads und verfolgen Sie die Fragen und Antworten. Analysieren Sie Ihre Zielgruppe und finden Sie heraus, was Ihnen am meisten am Herzen liegt. Hier verbirgt sich bereits das Geld! Auf diese Weise stolpern Sie gerade zu über Themenideen.

  • Online-Marktplätze

Eine weitere Möglichkeit ist die Suche in Online-Marktplätzen, um Subthemen bzw. Nischen zu Ihrem Hauptthema zu finden. Hier zu nennen eBay und natürlich Amazon. Sie haben bei Amazon zum Beispiel die Möglichkeit nach Bestsellern zu suchen. So finden Sie Anreize, welche Thematiken zurzeit besonders begehrt und gefragt sind. Ist hier etwas Passendes dabei, das zu Ihrer Zielgruppe passt? Können Sie die einen oder anderen Inhalte „abgucken“ und für Ihre Zielgruppe optimiert.

Keine relevanten Themen, kein erfolgreiches Content Marketing. Beherzigen Sie die Tipps und Sie werden eine smarte und erfolgreiche Themenplanung erstellen.