CONTENT BLOG

02 Jan 2018

Social-Media-Boost – 5 Tipps für eine erfolgreiche Social-Media-Strategie

Viele wollen erfolgreich im Bereich Social Media sein, doch auch hier bedarf es einer Strategie. Wie erstellst du nun eine durchdachte Social-Media-Strategie? Am besten folgst du folgenden Schritten, um eine erfolgreiche Strategie zu entwickeln:

1. Höre deiner Zielgruppe zu

Finde heraus, worüber deine Fans und Kunden im Internet reden und mit welchen Themen sie sich genau beschäftigen. Überlege nun, welche Themen du eventuell aufgreifen könntest, welche Fragen du beantwortest und diskutiere mit deiner Zielgruppe. Die Interaktion mit den Usern ist sehr wichtig.

2. Erstelle relevanten Content in verschiedenen Medienformaten

Deine Zielgruppe nutzt unterschiedliche Kommunikationskanäle. Zudem hat jeder Mensch andere Vorlieben, was Inhalte angeht. Daher solltest du deine Inhalte in verschiedene Formate packen, damit du jeden ansprechen kannst. Neben Social Media Posts, bieten sich auch Pressemitteilungen, Fachartikel, Grafiken oder Bilder an. Achte auf eine gelungene Variation der Formate.

3. Koordiniere deine Social Media und Online-PR Aktionen

Die Kunst besteht darin, deine Fans und Kunden regelmäßig qualitativen Content anzubieten. Du kannst deine Online-PR auch mit den Social Media Aktivitäten verbinden, um noch mehr Menschen zu erreichen. Du kannst z.B. deine Newsletter-und Blogbeiträge auf deinen Social Media Profilen veröffentlichen. Zudem kannst du folgende Punkte beachten:

– Veröffentliche deine Newsletterbeiträge als Social Media Post
– Veröffentliche deine Bilder bzw. Infografiken auf deinen unterschiedlichen Social Media Profilen
– Poste neue Blogartikel als Statusmeldung mit Link zu deinem Blog
– Veröffentliche Pressemitteilungen und posten einen Link dazu in all deine Social Media Profile

4. Plane Social Media Kampagnen zur richtigen Zeit

Um die Veröffentlichung der Social Media Posts besser zu organisieren, solltest du einen Zeitplan entwickeln. Diesen kannst du auch in Form eines Redaktionsplans führen. Bei der Veröffentlichung spielt die richtige Zeit eine zentrale Rolle, da du deine Zielgruppe auch wirklich erreichen willst. Das schaffst du nur, wenn die Zielgruppe zu dieser Zeit online ist. Am besten analysierst du die Social Media Aktivitäten deiner Zielgruppe und passt die Veröffentlichung entsprechend an. Folgende Punkte solltest du in dem Zusammenhang berücksichtigen:

– Geschäftskontakte erreichst du in der Woche idealerweise zwischen 10 Uhr und 14 Uhr

– Endnutzer erreichst du am besten nach Feierabend und am Wochenende

– Sieh dir deine Posts genau an und analysiere, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit du die meisten Reaktionen erhalten hast. Das gibt dir ein Gespür dafür, wann genau du die zukünftigen Posts planen solltest.

5. Aktualisiere regelmäßig deine Social Media Profile

Ganz wichtig ist die ständige Aktualisierung deiner Profile. Du musst regelmäßig Content veröffentlichen, um die Kommunikation mit Fans und Kunden aufrechtzuerhalten. Ein Profil, welches aktuell ist und viel Content beinhaltet, lockt zudem auch mehr neue Internetuser an, die zu treuen Kunden werden können. Bei der Aktualisierung können Social Media Management Tools helfen.