Über Content verkaufen – Entwicklung von mächtigen Überschriften

Sie wollen über Content verkaufen ? Dann fängt Ihre Arbeit schon bei der Entwicklung der Überschriften an. Doch wo anfangen?

Beginnen Sie damit, indem Sie die 5 Schlüsselelemente identifizieren:

  • Wie definieren Sie Ihren Markt?
  •  Welche Produkte bieten Sie dort an?
  •  Was ist deren wichtigster Produktnutzen?
  •  Wer sind die Hauptprobleme Ihrer potentiellen Käufer?
  •  Welche speziellen Anreize können Sie anbieten, damit man sich mehr für Ihr Angebot interessiert?

 

Lernen Sie alles über Ihre Zielgruppe!

Lernen Sie verstehen, warum gerade diese Gruppe von Verbrauchern sich für Ihr Angebot interessieren soll. Was ist der einzigartige, zwingende Grund, der diese Zielgruppe dazu veranlassen soll, gerade mein Produkt/Dienstleistung und nicht das/die der Konkurrenz auszuwählen. Finden Sie heraus, wie Sie diese Zielgruppe am Besten erreichen können und erarbeiten Sie das stärkste und überzeugendste Produktversprechen, das Sie zu Ihrem Angebot machen können.

Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Zielgruppe!

Sie sollten Anteil nehmen an dem, was Ihre Zielgruppe bewegt. Versetzen Sie sich in die Lage eines typischen potentiellen Kunden. Vollziehen Sie seine Gedanken nach und kommunizieren Sie mit ihm auf dieser Basis. Lernen Sie so zu denken, wie er es in dieser Situation tun wird. Damit beseitigen Sie Hürden, die zwischen Ihnen und Ihrem Kunden stehen können und verringern die Distanz zwischen ihm und Ihnen. Mit Verständnis bauen Sie Kontakt auf, Ihre Fähigkeit, die Dinge aus der Sicht Ihrer potentiellen Kunden zu sehen, bringt Ihnen Vorteile, damit werden Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe bekommen, deren Interesse wecken und so Geschäfte machen.

So schreiben Sie Killerüberschriften

Erforschen Sie alle Eigenschaften Ihres/er Produktes/Dienstleistung! Betrachten Sie Ihr Angebot aus unterschiedlichen Blickwinkeln! Oft liegt – irgendwo verborgen – heißes, explosives Material, das nur darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden. Material, das Sie dann für eine echte „Killerüberschrift“ einsetzen können.

Analysieren und bewerten Sie Ihr Konkurrenzumfeld, bevor Sie an Ihrer Schlagzeile zu arbeiten beginnen!

Versuchen Sie Headlines zu schreiben, die sich vom Umfeld absetzen! Sind die Anzeigen Ihrer Mitbewerber laut und schreiend, dann machen Sie das Gegenteil, wispern Sie! Finden Sie etwas, was Ihre Konkurrenten nicht benutzen, eine ungewöhnliche Ansprache, einen einzigartigen Dreh, mit dem Sie sich vom Umfeld absetzen.

Und dann feuern Sie damit aus allen Rohren, um Ihr Produkt bekannt zu machen. Überlegen Sie, ob Hindernisse oder Vorurteile bestehen und finden sie eine überzeugende Antwort darauf.

Überlegen Sie, ob Hindernisse oder Vorurteile bestehen und finden sie eine überzeugende Antwort darauf.

Welche Vorurteile oder Hindernisse muss Ihre Schlagzeile überwinden? Gibt es Vorbehalte gegen Ihr Produkt, gegen diesen Industriezweig, gegen Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung?

Beginnen Sie bei Null!

Starten Sie die Arbeit an Ihrer Schlagzeile mit einem leeren Blatt Papier und einer Liste von Schlüsselworten mit Bezug zu Ihrem Produkt und zu Ihrer Zielgruppe – und zu dem, was Ihr Produkt von anderen abhebt. Und dann schreiben Sie zu allererst eine klare und einfache Aussage nieder, in der Sie formulieren, was ein Kunde dadurch gewinnen wird, dass er sich Ihr Produkt zulegt. Stellen Sie sich einen typischen Kunden vor, wenn Sie an dieser Schlagzeile arbeiten!

Erstellen Sie sich ein möglichst vollständiges Bild Ihres typischen Kunden und behalten Sie dieses immer vor Ihrem geistigen Auge. Diese Strategie wird Ihnen dazu verhelfen, eine Schlagzeile mit „Zielgruppen Appeal“ zu entwickeln, die es dann dem potentiellen Käufer möglich macht, für sich auch wirklich die versprochenen Ergebnisse zu sehen.

Überlegen Sie sich auch andere, für Ihre Zielgruppe wichtige Faktoren! Und dann verraten Sie dann Ihr Geheimnis, das Spezielle an Ihrem Produkt, eine Zutat, ein Rohmaterial, eine Herstellungsmethode, ein spezielles System usw. – etwas, was Ihre Kunden besonders beeindrucken wird.

Investieren Sie eine Menge Zeit in die Entwicklung Ihrer Schlagzeile!

Überprüfen Sie verschiedene Alternativen, unterschiedliche Ansätze. Probieren Sie verschiedene Wortkombinationen aus. Experimentieren Sie. Bereiten Sie sich geistig darauf vor, dass Sie oft ändern, häufig alles in den Papierkorb werfen und neu beginnen werden. Mit der Zeit werden sich dann starke Worte und Wortkombinationen herauskristallisieren, die sich gut als Schlagzeile verwenden lassen.

Lösen Sie ein Problem!

Finden Sie ein Problem, das Ihr Produkt wirkungsvoll zu lösen versteht und präsentieren Sie Ihre Lösung als die schnellere, effizientere oder bequemere Alternative. Gehen Sie auf Ihre Zielgruppe mit einer besseren Lösung zu. Sprechen Sie mit bestehenden Kunden! Lernen Sie Ihre Kunden besser kennen. Finden Sie deren Gründe heraus, warum sie von Ihnen gekauft haben. Das wird Ihnen helfen, die richtige emotionale Beziehung mit neuen Kunden herzustellen – die Beziehung, die Sie mit Ihrer Schlagzeile ja begründen möchten.

Legen Sie einen Ordner an!

Sammeln Sie Schlagzeilen, die Sie ansprechen, die Ihnen auffallen, die Sie interessieren und sammeln Sie diese. Sehen Sie sich Schlagzeilen daraus an und versuchen Sie selbst, welche dazu zu verfassen. Mit dieser Technik lernen Sie den Blickwinkel, die Einstellung des ursprünglichen Verfassers kennen. Machen Sie diese Übung zum Aufwärmen und Sie werden sehen, dass so vom Start weg alles leichter geht.

 

Für erfolgreiches Content Commerce brauchen Sie Content. Und zwar nicht irgendeinen, sondern richtig guten Content. Wie Sie am besten an die Produktion rangehen und welche Vorteile welches Medium mit sich bringt, das erfahren Sie im Buch 1KG Content Commerce.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Weitere interessante Beiträge

Ähnliche Beiträge

Kennen Sie schon unser
Workbook?
Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie zum absoluten Platzhirsch Ihrer Branche werden.
Über Katrin Bünte

"Relevanz schlägt immer Frequenz! Finde heraus, was genau deine Zielgruppe beschäftigt und gib genau dafür passende Antworten. Mach deinen Content anziehend, mach ihn sexy und lass alles sein, wo du nur deinem Bauch folgst. Smart recherchieren gehört zu jeder Contentstrategie."

Folgen Sie uns auf Instagram