Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Eine Landing-Page gehört zum Aktionsmarketing

Landing-Pages sind einzelne Webseiten. Sie werden für Marketingzwecke als Endziel für Online-Besucher konzipiert. Die Landing-Page ist die erste Seite, die potenzielle Kunden besuchen, wenn sie die Adresse deiner Website eingeben.

Inhaltsverzeichnis

Eine Marketingkampagne enthält immer eine Aufforderung zum Handeln, z. B. “Besuchen Sie unsere Website”. Der Anzeigenlink leitet die Besucher auf eine Landing-Page. Diese wirkt sich direkt auf den Umsatz aus und macht Besucher zu potenziellen Kunden.

Im E-Mail-Marketing spielen Landing-Pages eine hervorgehobene Rolle. Du erfährst hier, was eine Landing-Page ist und welche Vorteile sie hat.

Was sind eigentlich Landing-Pages?

Es handelt sich um eine Website, die Besucher zu deinen Kunden machen soll. 

Sie wird bei der Erstellung von bezahlten Anzeigen, z. B. Google AdWords Textanzeigen und Display-Anzeigen verwendet. Der Link, den du als Endziel gibst, ist der Link, der die Besucher direkt zu deiner Landing-Page führt. Die ist nicht unbedingt immer auch die Titelseite deiner Website.

Daher sind Websites wie diese besonders wichtig für „Inbound-Marketing“ und „Lead-Generierung“. 

„Lead-Generierung“ ist ein Begriff, der sich auf das Interesse der Verbraucher an deinen Produkten und/oder Dienstleistungen bezieht. Es gibt zwei Kategorien von Landing-Pages, je nach den zu erwartenden Zielen:

1. Landing-Pages zur Lead-Generierung oder Empfehlungsseiten, die ein Datenerfassungsformular verwenden (Namen, E-Mail-Adressen),

2. Klick-Landing-Pages für den elektronischen Handel mit einem markierten Aufruf zum Handeln (CTA – kaufen, abonnieren).

Landing-Pages sind eine großartige Möglichkeit, Leads zu gewinnen und sie in tatsächliche Kunden zu verwandeln. Sie sind der ultimative “Ja, wir haben, was Sie brauchen”- Landepunkt für alle Marketing-Kampagnen. Es ist egal, ob es sich um E-Mail-Werbung oder Werbung in sozialen Medien handelt.

Verschiedene Arten von Landing-Pages

Es gibt verschiedene Arten von Landing-Pages:

1. Seiten mit Aufforderungen zum Handeln,

2. Seiten zur Datensammlung,

3. Informative Seiten,

4. Virale Seiten (zur Steigerung der Markenbekanntheit),

5. Seiten, die ausschließlich dazu dienen, Informationen über ein bestimmtes Produkt zu liefern,

6. Titelseiten als Landing-Pages.

Worum geht es bei einer Landing-Page?

Eine Verkaufsseite bzw. Landing-Page hat nur ein Ziel: Der Besucher soll kaufen!

Allerdings hat die Landing-Page noch einen weiteren, wesentlichen Vorteil. Du bekommst Informationen über das Verhalten deiner Kunden. So kannst du die Wirksamkeit der Kampagne beurteilen.

Doch einen Besucher deiner Webseite zum Kaufen zu bringen, ist nicht immer so einfach. Oftmals ist es bis zum Kauf ein langer Prozess. Dieser Prozess wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst. 

Damit eine Landing-Page perfekt wird, sollte dabei nach dem sogenannten „AIDA Prinzip“ vorgegangen werden. Was dieses Prinzip genau ist, erfährst du hier.

Das AIDA Prinzip

Die einzelnen Begriffe stehen für Attention (Aufmerksamkeit), Interest (Interesse), Desire (Verlangen) und Action (Handlung).

1. Attention (Aufmerksamkeit)

Im ersten Schritt wird die Aufmerksamkeit des Kunden angeregt. Dies passiert vor allem durch die Überschrift und in den ersten Sätzen deiner Website. Achte deswegen besonders gut auf diese Punkte.

2. Interest (Interesse)

Nun wird das Interesse des Kunden geweckt. Beschreibe genau, was der Leser lernen wird bzw. was du anbieten kannst, damit er deine Seite weiterliest.

3. Desire (Verlangen)

Als nächstes wird der Wunsch nach dem Produkt ausgelöst. Gib jetzt noch mehr Informationen zum Thema. So kannst du das Verlangen nach dem Produkt wecken bzw. steigern.

4. Action (Handlung)

Zum Schluss kommt die Handlungsaufforderung. Es ist bewiesen, dass Menschen ohne diese Aufforderung sich nur für einen Bruchteil der Käufe entscheiden. Nutze diesen psychologischen Trigger für deine Zwecke.

Achte bei deiner Landing-Page darauf, dass die nach dem AIDA Prinzip aufgebaut bzw. geschrieben ist.

Wie man eine Landing-Page erstellt

Landing-Pages setzen voraus, dass du ein bestimmtes Angebot (relevante Informationen, ein Produkt, eine Dienstleistung …) hast. 

Das Angebot, sollte die Wünsche und Bedürfnisse des idealen Kunden erfüllen. Damit verfolgt er den gesamten Kaufprozess. 

Die Landing-Page sollte mehrere Elemente enthalten:

1. Die Website sollte sich vollkommen auf das Angebot konzentrieren, ohne dass zu viele Links von der Website wegführen (normalerweise wird ein Link empfohlen).

2. Ein einfacher und eindrucksvoller Titel, der den Wert und die Vorteile des Angebots selbst erklärt.

3. Ein Textteil, der den Titel verdeutlicht und die Besucher weiter zum Handeln anregt.

4. Das Bild des Angebots ist ein unverzichtbares Element.

5. Ein Formular zur Erfassung der Grunddaten der Besucher (Name, E-Mail …).

6. Eine Dankeschön-Seite für die Kunden.

Eine wirksame Landing-Page

Die Landing-Page wird erstellt, um die Basisdaten der Website-Besucher zu erfassen. Anschließend werden sie in potenzielle Kunden umgewandelt. 

Eine effektive Landing-Page sollte:

1. Der Inhalt der Seite und Formulare sollte auf ein Minimum beschränkt sein.

2. Die Landing-Page sollte mit Anzeigen in sozialen Medien verknüpft sein.

3. Sie hat eine eingeschränkte Navigation. Du willst die Besucher nicht verwirren und sie zu einem anderen Ziel schicken.

4. Die Informationen oder Antworten liefern, der die Besucher überhaupt erst auf diese Seite gebracht hat.

5. Erlaube den Besuchern, die Seite zu teilen.

6. Einfaches und übersichtliches Seitendesign.

Die Landing-Page sollte eine einfache Botschaft und eine Aufforderung zum Handeln enthalten. 

Achtung! Sie sollte auch immer und unbedingt getestet werden.

Fazit: Eine Landing-Page ist der wichtigste Teil deines Marketings

Landing-Pages sind zu einer der wichtigsten Komponenten für das Online- und E-Mail-Marketing geworden. Mit einer gut gestalteten Landing-Page kannst du alle Vorteile der Lead-Generierung und Konversionsoptimierung nutzen. Die Besucher deiner Website werden automatisch zur Konvertierung motiviert. Je mehr Landing-Pages du hast, desto besser. Denk jedoch daran, dass auch hier die Qualität entscheidend ist!

Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Erhalte Zugriff auf unsere umfangreiche Conversion Masterclass, jede Mengen Vorlagen, unser exklusives Workbook und vieles mehr.
Über Daniel Kandora

Die Automatisierung von Prozessen bringt ein riesiges Potenzial mit sich, weniger Aufwand bei gleichen oder besseren Resultaten, ein Potenzial, welches JEDES Unternehmen nutzen sollte. Für mich ist die Marketing Automation eines jeden Projektes ein MUSS, denn nur damit kann man alle Prozesse vereinfachen und sorgt für mehr Conversions.

Teile diesen Beitrag
Weitere interessante Beiträge
Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Erhalte Zugriff auf unsere umfangreiche Conversion Masterclass, jede Mengen Vorlagen, unser exklusives Workbook und vieles mehr.
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Folge uns auf Instagram