Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Blogartikel mit WordPress erstellen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Du hast deine Zielgruppe bestimmt und relevante Themen gefunden, die du irgendwie ins Internet bzw. auf deine Webseite bringen möchtest? Dann brauchst du ein Content-Management-System (CMS) und das wohl beliebteste und kostenlose CMS ist WordPress. Hier erfährst du, wie du in einfachen Schritten einen eigenen WordPress Blog erstellen kannst.

Inhaltsverzeichnis

Wie funktioniert WordPress?

Mit WordPress können Blogs eingerichtet und gepflegt, sowie Beiträge Kategorien zugeordnet werden. Der Bloginhaber entscheidet, ob er Leserkommentare generell zulässt, ablehnt oder nach eigener Prüfung zeitversetzt veröffentlichen möchte. Für WordPress gibt es zahlreiche Plugins, die die Funktionalität deutlich ausweiten und individualisieren. Die benötigten Navigationselemente werden dabei automatisch erzeugt.

WordPress stellt eine für private und gewerbliche Nutzer freie Software zur Verfügung. Bei der Softwareentwicklung wurde insbesondere Wert auf Benutzerfreundlichkeit, Ästhetik und die Einhaltung von Webstandards gelegt. Vom Download der Software bis zum Erstellen eines Artikels dauert es keine Stunden, sondern es geht sogar sehr schnell und einfach.

Neben der Erstellung und Verwaltung von Blogbeiträgen, ist unter WordPress auch die Einordnung von Artikeln in Kategorien möglich. Jedem einzelnen Artikel lassen sich mittels Tags Metadaten zuordnen. Außerhalb der Blog-Funktion können auch statische, nicht laufend aktualisierte Seiten erstellt werden.

Du fragst dich, wie du einen Blog in WordPress erstellst? Folge einfach den folgenden Schritten und du wirst sehen, wie einfach es geht.

WordPress ist eine einfach zu bedienende Software, mit der du sowohl Blogs erstellen, als auch verwalten kannst. Außerdem kannst du deine Beiträge in verschiedene Kategorien einteilen, was die Suche nach bestimmten Inhalten einfacher macht als je zuvor!

Wähle einen Hosting-Plan und ein Paket bei WordPress

Wenn du einen Blog erstellen möchtest, müssen sich die Dateien auf einem Computer mit Internetanschluss befinden. Der Server ist ein spezieller Computer, auf dem alle Dateien für deine Website gespeichert sind, was auch als Hosting bezeichnet wird.

Hosting-Anbieter machen dir den Einstieg in eine neue Website leicht. Sie stellen die notwendige Infrastruktur und die Domainregistrierung für dich bereit.

Bei WordPress kannst du verschiedene Pakete wählen, am Anfang reicht vielleicht auch ein günstiges Hosting.

Erstelle eine neue Domain

Wenn du über den Namen deiner idealen Website nachdenkst, gibt es viele Möglichkeiten! Schreibe mehrere mögliche Domains auf, die für deinen Typ oder deine Unternehmensstruktur am besten geeignet sind.

Du kannst auf den Websites verschiedener Provider prüfen, ob der Domainname für deinen Blog noch verfügbar ist. Zum Beispiel auf  Checkdomain.de.

Ein paar Tipps für deinen Domainnamen:

  • Wähle einen einprägsamen Domainnamen, den man sich leicht merken kann.
  • Wähle eine Domain, die auf.de oder.com endet.
  • Prüfe die Markenrechte für den von dir gewählten Domainnamen.

Plug-ins installieren

WordPress-Plugins sind eine großartige Möglichkeit, die Funktionalität deines Blogs zu erweitern.

Ein Plugin ist eine Software, die zusätzliche Tools enthält, die durch einen einfachen Installationsprozess im Backend zu WordPress-Blogs hinzugefügt werden können. Sie sind in der Regel in der Programmiersprache PHP geschrieben, so dass sie schnell installiert sind.

Lass dich am Anfang aber nicht von den vielen Möglichkeiten verwirren.

In diesen Schritten kannst du es ganz einfach machen:

  1. Wähle die Option „Plugins“ aus dem Menü  des WordPress-Dashboards
  2. Wähle nun „Hinzufügen“.
  3. Das WordPress-Plugin-Verzeichnis ist eine gute Anlaufstelle für die Suche nach Plugins. Die integrierte Suchmaschine kann dir bei der Suche nach Plugins helfen.
  4. Sobald du ein Plugin ausgewählt hast, klicke auf die Schaltfläche „Installieren“.
  5. Nachdem du die Erweiterung installiert hast, musst du sie aktivieren, indem du die Option „Aktivieren“ wählst.

Fügen ein Theme (Design) zu deinem Blog hinzu

Im WordPress-Theme-Verzeichnis findest du Tausende von kostenlosen Themes, die bereits vorinstalliert sind. Außerdem gibt es eine Fülle von Drittanbietern, die Premium-Themes verkaufen, wenn du etwas Besonderes willst, das über das Standarddesign deiner Website hinausgeht!

Erstelle Seiten und Beiträge

Du bist nun fast bereit, dein WordPress-Blog zu starten. Du hast alles eingerichtet, was du brauchst, sodass es jetzt noch um die Erstellung von Inhalten geht.

1. Um einen neuen Artikel bzw. Beitrag zu erstellen, orientiere dich an der linken Sidebar und klicke auf „Beiträge“.

2. Wenn du dich im Menüpunkt „Beiträge“ befindest, klicke bitte auf “Erstellen“.

3. Es öffnet sich der Editor und du hast nun die Möglichkeit, eine Überschrift und einen Text für deinen Artikel einzugeben. WordPress speichert Änderungen zwar automatisch, es wird dennoch empfohlen auf “Speichern“ (rechte Sidebar) zu klicken.

4. Um deinem Artikel bzw. Beitrag ein Titelbild hinzuzufügen, orientiere dich an der rechten Sidebar und scrolle ganz nach unten zu “Beitragsbild festlegen“. Die Mediengalerie öffnet sich und du kannst jetzt ein Bild von deiner Festplatte hochladen oder eins wählen, dass sich schon in der Mediengalerie befindet.

5. Um deinen Artikel zu veröffentlichen, klicke auf den Button “Veröffentlichen“ in der rechten Sidebar. Dein Artikel ist jetzt online!

6. Falls du den Artikel nicht sofort veröffentlichen willst, sondern zu einem späteren Zeitpunkt, kannst du das auch. Stelle rechts in der Sidebar einfach das Datum und die Uhrzeit der Veröffentlichung ein und klicke auf “Planen“.

Eine WordPress-Blogseite erstellen

In einem WordPress Blog werden deine neuesten Blogbeiträge auf der Übersichtsseite angezeigt. So können Besucher ganz einfach durch alle deine Artikel blättern, als ob sie in einem Archiv oder in den Regalen einer Bibliothek stöbern würden.

WordPress bietet dir eine sehr einfache Methode, eine eigene Homepage und eine zusätzliche Blog-Seite zu erstellen.

Zunächst müssen wir zwei neue Seiten im WordPress Dashboard erstellen:

  • eine Seite für die „Startseite“
  • eine weitere Seite unter dem Titel „Blog“.

Auf dieser Seite kannst du schnell auswählen, welche Seite deine Startseite sein soll und auf welcher Seite deine neuesten Blogartikel erscheinen sollen.

Wähle oben „Eine statische Seite“, dann für „Homepage“ die von dir erstellte Startseite und für „Beitragsseite“ die von dir erstellte Seite für den Blogbeitrag.

Und schon bist du mit diesem Schritt auch fertig!

Fazit: Schritt für Schritt schaffst du es!

Die Erstellung eines eigenen Blogs ist einfacher, als du denkst, und die Vorteile sind es wert! Mit Blogs kannst du dich kreativ ausdrücken. Sie sind auch ein großartiges Marketinginstrument, mit dem du dir eine Fangemeinde aufbauen kannst, die wissen will, was in deiner Welt vor sich geht.

Du musst beim Aufbau deines eigenen Blogs keine Alleingänge machen. Wenn du diese Schritte befolgst, bist du im Handumdrehen startklar!

Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Erhalte Zugriff auf unsere umfangreiche Conversion Masterclass, jede Mengen Vorlagen, unser exklusives Workbook und vieles mehr.
Über Daniel Kandora

Die Automatisierung von Prozessen bringt ein riesiges Potenzial mit sich, weniger Aufwand bei gleichen oder besseren Resultaten, ein Potenzial, welches JEDES Unternehmen nutzen sollte. Für mich ist die Marketing Automation eines jeden Projektes ein MUSS, denn nur damit kann man alle Prozesse vereinfachen und sorgt für mehr Conversions.

Teile diesen Beitrag
Weitere interessante Beiträge
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Folge uns auf Instagram
Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Erhalte Zugriff auf unsere umfangreiche Conversion Masterclass, jede Mengen Vorlagen, unser exklusives Workbook und vieles mehr.