Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Mit diesen Tipps werden deine Inhalte besser wahrgenommen

Content-Marketing ist ein wesentliches Element der modernen Werbung. Die Bedeutung der digitalen Kundenansprache darf nicht unterschätzt werden. Denn diejenigen, die Zeit in Content-Marketing investieren, erzielen bessere Ergebnisse.

Inhaltsverzeichnis

Du hast deine Zielgruppe analysiert, den Content erstellt und willst ihn jetzt im Internet verbreiten. 

Das kannst du über deine eigenen Kanäle machen. Die beliebtesten Kanäle für die Veröffentlichung von Content sind:

1. Blog

2. Webseiten

3. Social Media (Facebook, Twitter, Instagram etc.)

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Content-Strategie

Die Verbreitung von Inhalten beinhaltet die Veröffentlichung, Verbreitung und Bewerbung. Du solltest eine Vielzahl von Kanälen nutzen und deine Inhalte strategisch verbreiten. 

Die besten Marketing-Experten wissen, dass sie nicht einfach nur ein oder zwei Beiträge auf sozialen Netzwerken veröffentlichen können. Die Beiträge sollten sich auf einen soliden Bestand an verschiedenen Informationen für alle Zielgruppen basieren. Denn Content-Marketing ist die Erstellung von qualitativ hochwertigen Inhalten. Blogbeiträge, Gastartikel und Fachartikel sind nur einige Beispiele für die große Auswahl von Inhalten.

Das Erstellen und Verbreiten von Inhalten ist das Herzstück der Marketingstrategie. Es gibt viele verschiedene Wege dies zu tun, aber der beliebteste ist der über die sozialen Medien.

Warum du deine Inhalte verbreiten musst

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Content-Marketing-Strategie zu entwickeln. Sie alle drehen sich um eines: Was ist deine Botschaft? Dein Ziel sollte immer klar sein, damit deine Kunden wissen, wie du ihnen helfen kannst.

Es gibt keine feste Regel für die Erstellung eines solchen Plans. Es hängt von den Zielen ab, die du für dein Unternehmen im Auge hast.

Solche Ziele sind: 

1. Mehr Website-Traffic

2. Lead-Generierung

3. Branding für dein Unternehmen

4. Erweiterung der Zielgruppen

Du kannst deine Inhalte sehr gut entlang der Customer Journey einsetzen.

Blog

Der eigene Blog eignet sich sehr gut für die Veröffentlichung deines Contents. Durch die Bereitstellung von hochwertigem Content kannst du das Vertrauen der Leser bzw. Kunden gewinnen. 

Wenn du durch den Content Mehrwert zur Verfügung stellst, werden die Leser immer wieder deinen Blog aufrufen. Du erhältst durch dein Content-Marketing auch mehr Traffic. Guter Content ist somit eine kostengünstige Möglichkeit, um den Traffic zu steigern.

Webseite

Die eigene Webseite sollte für die Veröffentlichung von Content auch genutzt werden. Einen zusätzlichen Blog musst du nicht erstellen. 

Du kannst auf deiner Webseite einen extra Bereich einrichten, der nur für diese Art von Content gedacht ist. Dieser könnte z.B. Magazin heißen. Genau dort veröffentlichst du die einzelnen Artikel. Genau wie beim Blog kannst du auch hier durch hochwertigen Content mehr Besucher anlocken.

Soziale Medien

In der heutigen Zeit spielen Soziale Medien eine immer größere Rolle. Du kannst so mehr Menschen im Internet erreichen und deine Bekanntheit steigern. Den erstellten Content solltest du über deine sozialen Netzwerke, wie z.B. Facebook oder Twitter, regelmäßig verbreiten. Dafür kannst du auch Social Media Management Tools einsetzen. 

Wichtig beim Thema Soziale Medien ist, dass du regelmäßig Inhalte postest. Du solltest auch auf Fragen, Kritik und andere Nachrichten von Usern reagieren. Du kannst deinen Content direkt in den sozialen Netzwerken posten. Es geht auch über einen Link zu deinem Content. So leitest du die User direkt auf deinen Blog oder Webseite. Denk immer daran, dass die Kommunikation mit den Usern Zeit kostet.

Um die Markenbekanntheit zu stärken und Produkte sowie Dienstleistungen im Web zu bewerben, teilen 41 % der KMUs mehrmals wöchentlich ihre Inhalte mit der Community. 20 % tun dies sogar ganz vorbildlich, nämlich täglich. 15 % schaffen es aber nur sich alle zwei Wochen, um ihre Präsenz im Web zu kümmern. Die restlichen 12 % sind noch seltener auf ihren Social Media Profilen unterwegs. 

Durchschnittlich pflegen zumeist ein oder manchmal sogar mehrere Mitarbeiter die Social Media Präsenzen. Denn mehrere Social-Media-Kanäle regelmäßig, manuell mit Inhalten zu liefern kostet viel Zeit.

Auf den meisten Plattformen sollte man täglich posten. So erzielt man maximale Reichweite und Sichtbarkeit für die eigenen Inhalte in den Newsfeeds der Fans und Follower. Die Fangemeinde will schließlich laufend über Produktneuheiten und Alltägliches aus dem Unternehmen versorgt werden.

Arten der Verbreitung von Inhalten

Der Prozess der Verbreitung von Inhalten ist ein Oberbegriff für verschiedene Maßnahmen.

Dazu gehören:

1. SEO

Langfristig kann SEO eine sehr gute Investition sein. 

Es hat sich nämlich gezeigt, dass organische Suchanfragen zu einem Anstieg des Web-Traffics um 11-19 % führen. Einzigartige Inhalte der Schlüssel dazu, dass sich deine Website von allen anderen abhebt. 

2. Content – Promotion

Die Vermarktung der Inhalte ist ein wichtiger Teil des Prozesses. Du kannst sie über bezahlte Medien sowie Anzeigen in sozialen Netzwerken vermarkten.

Es gibt viele verschiedene Arten von Anzeigen. Google, Facebook, Twitter, Instagram sind nur einige.

3. Native Ads

Native Advertising kann als eine Form der Content-Promotion betrachtet werden. Hier geht es darum, die bezahlten Maßnahmen so zu “Verkleiden”. Sie sollten also nicht wie Anzeigen aussehen.

Es sind Inhalte, die auf Sozialen Medien wie Facebook und Instagram zu sehen sind. 

Dazu gehören Posts ohne Branding oder Werbung, wie z.B. gekaufte Links von anderen Webseiten.

4. Content Outreach Marketing

Es ist wichtig, mit Influencern, Bloggern und anderen Journalisten zusammenzuarbeiten. 

Der Zweck dieser Art ist die Verbreitung von Informationen über die Produkte oder des Unternehmens. Es verbreitet sie eine dritte Person, die Einfluss auf andere hat, dass nennt man „Content Outreach Marketing“.

Wie man eine Strategie zur Verbreitung von Inhalten erstellt

Damit die Verbreitung deiner Inhalte erfolgreich sein kann, muss sie eine klare Strategie haben. Andernfalls können einige Maßnahmen ins Leere laufen. Das kann dich unnötig Zeit und Geld kosten.

1. Berücksichtige deine Zielgruppe

Du solltest dir klar machen, wer deine Zielgruppe für die verschiedenen Inhaltsformate ist. Es ist wichtig, dass du die bestmögliche Zielgruppe ermittelst.

2. Überprüfung des Inhalts

Wie kann Content-Marketing helfen, deine Ziele zu erreichen? 

Die Themen für deine Blogs und Videos sollten von der jeweiligen Plattform abhängen, die du verwendest. Zum Beispiel: Welche Themen eignen sich besser für einen Blog als für YouTube?

Denk gründlich über diese Dinge nach!

3. Art der Inhalte

Wir alle wissen, dass es viele verschiedene Arten von Inhalten im Internet gibt. Aber welche Art solltest du, wann und für wen nutzen?

Es gibt zum Beispiel textbasierte Artikel und Blogbeiträge, Bilder oder Videos. Diese werden über soziale Medien wie Facebook und Twitter geteilt. Alles hängt davon ab, wo genau dein Publikum mit dem von dir gewählten Content interagieren wird. 

4. Planung der Inhalte

Du kannst die Inhalte nicht verbreiten, ohne sie vorher zu erstellen. Du musst Aufzeichnungen darüber führen, wann die einzelnen Beiträge online gehen. So werden Sie alle auf den entsprechenden Kanälen erscheinen.

5. Verteilung der Inhalte

Schenke deinen Inhalten die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Experten raten, 50 % deiner Zeit für die Erstellung von Inhalten zu investieren.

6. Den Fortschritt messen

Welche Dinge laufen schon seit einiger Zeit gut und welche weniger gut? Du brauchst eine ehrliche Analyse dieser Fragen. Nur so kannst du die notwendigen Änderungen vornehmen.

Fazit: Erreiche mehr Menschen mit einem guten Konzept

Strategisches Content-Marketing ist der Schlüssel zum Erfolg. Viele verschiedene Strategien werden eingesetzt, um sicherzustellen, dass deine Inhalte dort ankommen, wo sie hingehören. Sorge dafür, dass deine Artikel überall zu finden sind, wo Menschen sie brauchen könnten. Verteile deine Artikel regelmäßig auf verschiedenen Plattformen. Es wird Zeit brauchen, aber es lohnt sich.

Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Erhalte Zugriff auf unsere umfangreiche Conversion Masterclass, jede Mengen Vorlagen, unser exklusives Workbook und vieles mehr.
Über Sven Umlauf

Wie baut man Bedarf und vor allem Vertrauen bei Menschen über das Internet auf und bewegt sie dazu, eine Entscheidung zu treffen? Diese Frage beantworte ich jeden Tag für alle die, die etwas online „verkaufen“. Einen Termin, ein Produkt, ein Ticket, eine Dienstleistung. Ich konzentriere mich darauf, was wirklich funktioniert im Digitalvertrieb, darauf, was wirklich die Conversion erhöht.

Teile diesen Beitrag
Weitere interessante Beiträge
Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Erhalte Zugriff auf unsere umfangreiche Conversion Masterclass, jede Mengen Vorlagen, unser exklusives Workbook und vieles mehr.
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Folge uns auf Instagram