Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Pinterest: So kannst du das Wachstum deiner Firma steigern

Bist du auf dem Weg in die online Selbstständigkeit? Oder möchtest du deinem Unternehmen diesen gewissen Social-Media-Branding-Boost geben? Dann solltest du über die Plattform Pinterest genauer nachdenken.

Inhaltsverzeichnis

Wie kannst du das Wachstum deines Unternehmens durch Pinterest steigern? Wie kannst du dein Projekt auf ein ganz neues Level heben und welche weiteren Vorteile erwarten dich? Eins steht fest, Pinterest ist eine der größten Social-Media-Plattformen und dieser Vorteil ist Grund genug, die Augen nicht davor zu verschließen.

5 Gründe, warum Pinterest perfekt für kleine Unternehmen ist

1. Besucher für die eigene Website generieren

Pinterest ist ideal, um Besucher für deine Website zu generieren. Wenn du zum Beispiel in deinem Blog einen neuen Beitrag veröffentlichst, könntest du eine Infografik erstellen. Dieser fasst den Inhalt des Blogposts zusammen. Diese Infografik postest du anschließend auf Pinterest mit der Aufforderung, den Blogbeitrag für weitere Information zu besuchen. Wenn du eine nützliche Ressource erstellst, welche Newsletter-Abonnenten nach Anmeldung am Newsletter erhalten, dann kannst du diese Ressource ebenfalls über Pinterest bewerben. Dadurch kannst du die Anzahl deiner Newsletter-Abonnenten steigern.

2. Pinterest Inhalte halten sich länger

Im Gegensatz zu anderen Social-Media-Plattformen verschwinden deine Inhalte nicht nach kurzer Zeit.

Pins bewahren die Kraft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und bauen sie sogar noch aus, indem du gute Keywords in deine Pin-Beschreibungen einbaust. So kannst du auch noch Monate oder Jahre nach dem Posten ein SEO-Traffic generieren, ohne dass du einen weiteren Post vorbereiten musst!

Die Nutzung von Pinterest kann dir eine enorme Verbesserung im Suchmaschinenranking bringen, weil es auch bei Google rangiert.

Pinterest ist die perfekte Social-Media-Plattform, um Traffic auf deiner Website zu generieren. Im Gegensatz zu anderen Seiten, auf denen die Inhalte nach kurzer Zeit wieder verschwinden, musst du hier nicht ständig für neue Beiträge werben.

3. Deine Zielgruppe ist leichter zu erreichen

Pinterest-Nutzer sind immer auf der Suche nach neuen Inhalten. Du kannst mit diesen potenziellen Kunden frühzeitig in Kontakt treten. Stelle hilfreiche Vorschläge und Anleitungen bereit, um sie zu inspirieren, dein Produkt oder deine Dienstleistung zu kaufen!

Pinterest ist mittlerweile zu einem unschätzbaren Werkzeug für Verbraucher geworden, um Produkte zu recherchieren und Kaufentscheidungen zu treffen. Eine aktuelle Studie von Millward Brown besagt sogar, dass sich 87 % der Nutzer von Pinterest über diese Seite für ein bestimmtes Produkt entschieden haben!

4. Auf Pinterest findest du die neuesten Trends

Pinterest ist ein wunderbarer Ort, um neue Trends zu entdecken. Der Kanal sagt schon seit Jahren Mode- und Beauty-Favoriten voraus, und das mit einer erstaunlichen Genauigkeit.  Du weißt also, was bald angesagt sein wird.

Darüber hinaus kannst du Pinterest Trends aus den USA, Kanada oder den UK nutzen, um zu sehen, wann welche Themen hier nachgefragt werden.

5. Auf Pinterest brauchst du kein großes Budget für Marketing

Der beste Weg, um auf Pinterest erfolgreich zu sein, ist, den Nutzern Inhalte mit Mehrwert und Nutzen zu bieten! Pins verbreiten sich praktisch von selbst, ohne kostspielige Anzeigen oder Kampagnen.

Hilfreiche Pinterest Tipps für Kleinunternehmen

1. Mach deine Inhalte Pin-freundlich

Achte darauf, dass du einen Pin-it Button auf deiner Website installierst, damit die Leute das, was sie sehen, leicht mit ihren Freunden teilen können. Außerdem solltest du Bilder im richtigen Format hochladen, wenn du willst, dass sie schnell und effizient online geteilt werden!

2. Ein Business-Account ist essenziell

Pinterest ist eine tolle Möglichkeit, um dein Unternehmen bekannt zu machen. Mit dem kostenlosen Business-Account kannst du Statistiken einsehen und deine Pins in Rich Pins verwandeln! Verwandle deinen privaten Account in ein Business Account oder eröffne einen ganz neuen.

3. Stell sicher, dass man dich auch findet

Verknüpfe dein Pinterest-Konto mit deiner Website und Social-Media-Kanälen. Benutze Keywords in deinem Pinterest-Profil und Boards, nach denen in Suchmaschinen wie Google oder Bing gesucht wird. Damit finden die Leute, wonach sie suchen. Achte darauf, dass du SEO-relevante Begriffe verlinkst, denn so kannst du deine Platzierung in den gängigen Suchergebnissen verbessern.

4. Regelmäßigkeit ist Key

Bei Pinterest geht es um Regelmäßigkeit! Das bedeutet, dass du täglich posten solltest. Das hört sich vielleicht nach viel Arbeit an, aber es gibt inzwischen großartige Tools. Diese erleichtern dir die Arbeit und automatisieren bestimmte Aspekte des Postings bis zu einem gewissen Grad.

5. Gestalte interessante Boards

Es ist keine gute Idee, Boards für jede Produktkategorie zu erstellen. Denk stattdessen darüber nach, was deine Kunden wollen und was sie interessiert, bevor du entscheidest, welche Produkte auf die Pinnwand kommen sollen. Es geht hier nicht nur um den Verkauf!

Ein Board für die Jahreszeit ist auch eine gute Möglichkeit. Jede Jahreszeit hat ihr eigenes Thema und ihren eigenen Stil. Egal, ob du nach etwas Klassischem oder etwas Trendigem suchst, es gibt unendlich viele Möglichkeiten, das perfekte Board zu gestalten! Ebenfalls ein Board für Testimonials mit ansprechenden Pins ist für neugierige Besucher interessant!

6. Zeige den Einsatzbereich deiner Produkte

Bilder, die Produkte in Szene setzen, funktionieren auf Pinterest viel besser als normale Bilder. Ein Bild kann Geschichten erzählen und Emotionen wecken. Gleichzeitig visualisiert es die Anwendungsbereiche für die Waren oder Dienstleistungen deines Unternehmens!

7. Zeige deine persönliche Seite

Der Schlüssel zum Erfolg deines Pinterest-Accounts liegt nicht nur darin, dich auf das zu konzentrieren, was du verkaufst, sondern auch die Person dahinter zu zeigen. So haben die Nutzer das Gefühl, dass sie demjenigen, der ihre Pins teilt, näher kommen. Das Ergebnis? Mehr Traffic für dich und dazu noch mehr Umsatz!

Mit Instagram Stories kannst du zeigen, wie deine Produkte von dir selbst benutzt werden oder Einblicke hinter die Kulissen geben. Außerdem eignen sie sich hervorragend als Video-Pins!

8. Es geht hier um das „Miteinander“

Groupboards sind der perfekte Weg, um Communitys rund um deine Marke, dein Produkt oder deine Dienstleistung aufzubauen.

Hier kannst du mit deinen Followern in Kontakt treten und gemeinsame Interessen teilen.

9. Mach dich Erkennbar

Deine Pins sind eine Möglichkeit, deine Persönlichkeit zu zeigen und dich von der Masse abzuheben. Ein gutes Design macht auf den ersten Blick klar, dass es sich um etwas handelt, das du gemacht hast.

Eine auffällige Farbpalette oder eine geschickte Wahl der Schriftart oder ein einzigartiges Logo können hier den Unterschied machen.

Mit deinen Pins kannst du so eine starke und unverwechselbare Marke aufbauen und dich von anderen abheben.

10. Sei kreativ!

Wenn du deine eigenen Pins gestaltest, kannst du ganz einfach sicherstellen, dass du immer online vertreten bist. Du kannst die Bilder und Texte für jeden einzelnen Pin ändern oder verschiedene Farbschemata verwenden. Präsentiere dich kreativ, um nicht jedes Mal einen ganz neuen Content entwerfen zu müssen.

Fazit: Sei präsent auf Pinterest!

Wenn du nicht auf Pinterest bist, dann verpasst du etwas bei deinem Marketing. Die visuelle Suchmaschine ist in den letzten Jahren exponentiell gewachsen und hat inzwischen mehr als 400 Millionen aktive Nutzer/innen. Wie wir schon gesehen haben, finden potenzielle Kunden dich hier durch diese großartige Suchmaschine. Trage deinen Teil dazu bei, damit sie dich auch finden.

Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Erhalte Zugriff auf unsere umfangreiche Conversion Masterclass, jede Mengen Vorlagen, unser exklusives Workbook und vieles mehr.
Über Sven Umlauf

Wie baut man Bedarf und vor allem Vertrauen bei Menschen über das Internet auf und bewegt sie dazu, eine Entscheidung zu treffen? Diese Frage beantworte ich jeden Tag für alle die, die etwas online „verkaufen“. Einen Termin, ein Produkt, ein Ticket, eine Dienstleistung. Ich konzentriere mich darauf, was wirklich funktioniert im Digitalvertrieb, darauf, was wirklich die Conversion erhöht.

Teile diesen Beitrag
Weitere interessante Beiträge
Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Erhalte Zugriff auf unsere umfangreiche Conversion Masterclass, jede Mengen Vorlagen, unser exklusives Workbook und vieles mehr.
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Folge uns auf Instagram