Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Tipps für die Erstellung einer effektiven Produktbeschreibung

Produktbeschreibungen sind das Erste, was Kunden sehen, wenn sie deine Website besuchen. Sie sollten so ansprechend und informativ wie möglich sein. Bei der Beschreibung ist es wichtig, dass der Kunde alle seine Fragen beantwortet bekommt.

Inhaltsverzeichnis

Wenn du online verkaufen willst, müssen deine Produkte ansprechend präsentiert werden. Je weniger Fragen der Kunde hat, desto leichter fällt es ihm zu kaufen.

Die Beschreibungen der Produkte können sich zudem positiv auf das Google Ranking auswirken.

Tipps für das Verfassen effektiver Produktbeschreibungen

Was macht also eine gute Produktbeschreibung aus? Die Antwort auf diese Frage ist sowohl einfach als auch kompliziert. 

Es gibt viele Aspekte, die eine gute Produktbeschreibung ausmachen. Einige Dinge solltest du vermeiden, wie z.B. Klischee Phrasen. Andere Dinge können geschickt als Aufhänger für Leser genutzt werden.

Das Erfolgsrezept für die Beschreibung deines Produkts hängt stark von der Zielgruppe ab. Faktoren wie die Produktlänge oder der Stil können nicht für jede Branche festgelegt werden.

Neben dem Text auf einer Seite haben auch Bilder eine Wirkung. Das Design und Layout können sich auch auf das SEO-Ranking auswirken.

Eine gute Produktbeschreibung liefert alle Informationen, die ein Kunde benötigt, um eine Kaufentscheidung zu treffen.

Hier sind 10 Tipps, die du bei der Erstellung von Produktbeschreibungen beachten solltest.

1. Emotionen der Online Shopper wecken

Du solltest immer versuchen, nicht nur das Produkt an sich zu verkaufen, sondern ein Gesamterlebnis zu schaffen. Du musst deine Kunden durch einzigartige Produktbeschreibungen begeistern. 

Berühre sie emotional und sichere dir dadurch einen großen psychologischen Vorsprung. Je größer dieser Vorsprung ist, desto höher wird die Konversion sein.

2. Die Macht von Bildern

Ein Bild sagt manchmal mehr als 1000 Worte. Setzte neben einer Beschreibung unbedingt auch Produktbilder ein. Die Kunden können die Produkte nicht wie im Ladengeschäft anfassen. Du solltest immer mehr Bilder anzeigen. 

Auf diese Weise können sich die Kunden vorstellen, wie das Produkt in der Realität aussieht. Auch kleine Vorschaubilder haben eine große Wirkung. Diese können die Neugier der Besucher deines Online-Shops wecken. Falls vorhanden, solltest du zusätzlich auch Produktvideos nutzen.

3. Übersichtliche Darstellung der Informationen

Die Informationen zu den Produkten müssen von dir übersichtlich aufgeführt werden. 

Die potenziellen Kunden müssen schnell und auf einen Blick alle wichtigen Informationen erhalten. Vermeide die Nutzung unnötiger Sonderzeichen wie Sternchen und Pfeile.

4. Angemessene Länge der Produktbeschreibung

Je teurer das Produkt ist, desto mehr Informationen erwartet der Kunde von dir. 

Mache nicht den Fehler an Informationen zu sparen, sondern schreibe einfach ein paar mehr Fakten zu deinem Produkt. Je mehr Informationen du bereitstellst, desto sicherer wird der Kunde in seiner Kaufentscheidung.

5. Eigene Bewertungen hinzufügen

Durch persönliche Bewertungen kannst du den Kunden weiteren Mehrwert anbieten. Du kannst den Kunden sagen, warum du gerade das Produkt in deinen Shop aufgenommen hast und was dir genau daran gefällt. 

Sei ehrlich und teile deine Erfahrung mit. Nutze Aussagen wie „Aus dem Grund haben wir das Produkt bei uns aufgenommen“ oder „Uns haben folgende Eigenschaften besonders überzeugt“. 

So kannst du Vertrauen aufbauen und zeigen, dass du das Produkt gut kennst.

6. Inspiration durch Cross-Selling

Bieten deinen Kunden personalisierte Empfehlungen und automatisiertes Cross-Selling an. Schreibe intelligente, weiterführende Produktvorschläge und Produktwelten. So lockst du vielleicht deine Kunden zu einem Zusatzkauf. 

Funktionen wie „Kunden mit Ihrem Warenkorb kauften auch“ inspirieren Kunden bei ihren Einkäufen.

7. Durch emotionale Wörter zum Kauf verführen

Die Nutzung von emotionalen Wörtern erhöht das Verlangen. Dabei wird einfach das Gehirn viel stärker angesprochen. Adjektive sind besonders interessant. Oft kann man auch gute und sinnvolle Sätze ohne Adjektive bilden.

Verwende ein geschickt eingesetztes Adjektiv, um Emotionen zu wecken. Auf diese Weise schaffst du eine greifbare und fesselnde Geschichte, der die Kunden nicht widerstehen können.

8. Unique Content anstatt „Copy Paste Content“

Ein zusätzlicher Herstellertext als Produktbeschreibung ist nicht zu empfehlen. Das wird im Duplicate Content und im SEO-Sumpf untergehen. 

Erstelle nur Unique Content. So steigerst du deine Chance auf eine gute Platzierung im Google-Ranking.

9. Artikel Attribute

Du solltest die wichtigsten Attribute in einer Listendarstellung präsentieren. 

Dies ergibt Sinn, weil Onlineshop-Besucher häufig auf der Suche nach dem richtigen Produkt die Detailseite nicht sorgfältig lesen. Sie überfliegen sie und achten nur auf besondere Keywords.

10. „Social Proof“ / Kaufempfehlungen von Kunden

Eine Empfehlung wirkt viel stärker auf die Kaufentscheidung als klassische Werbung. Wenn deine Besucher sich nicht sicher sind, dann suchen sie nach Empfehlungen. 

Dabei gewinnt (meist) immer das Produkt, welches die meisten positiven Bewertungen hat. Frag den Kunden nach dem Kauf das Produkt in deinem Online-Shop zu bewerten. So

haben zukünftige Kunden eine Orientierung und Hilfe bei der Kaufentscheidung.

Fazit: Das Einzige, was zählt ist die Kundenwahrnehmung

Was ist der Schlüssel zu perfekten Produktbeschreibungen? Es gibt da kein Patentrezept. Es gibt auch nicht die eine perfekte Vorgehensweise. Der Text muss in der Sprache der Produkte und Dienstleistungen deines Unternehmens geschrieben sein. Es sollte zu deiner Zielgruppe passen. Deine Kunden müssen sich auf dich verlassen können. Du bietest ein Produkt mit herausragenden Vorteilen an und stehst zu 100 % dahinter. So maximierst du die Erfolgschancen für dein Marketing und Verkauf.

Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Erhalte Zugriff auf unsere umfangreiche Conversion Masterclass, jede Mengen Vorlagen, unser exklusives Workbook und vieles mehr.
Über Sven Umlauf

Wie baut man Bedarf und vor allem Vertrauen bei Menschen über das Internet auf und bewegt sie dazu, eine Entscheidung zu treffen? Diese Frage beantworte ich jeden Tag für alle die, die etwas online „verkaufen“. Einen Termin, ein Produkt, ein Ticket, eine Dienstleistung. Ich konzentriere mich darauf, was wirklich funktioniert im Digitalvertrieb, darauf, was wirklich die Conversion erhöht.

Teile diesen Beitrag
Weitere interessante Beiträge
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Folge uns auf Instagram
Kennst du schon unsere
ContentPower World?
Erhalte Zugriff auf unsere umfangreiche Conversion Masterclass, jede Mengen Vorlagen, unser exklusives Workbook und vieles mehr.